Paulis gute Taten


Hallo! Guten Tag!

Schön, dass Du da bist!

Ich heiße Pauli und gehe noch nicht zur Schule.

Ich hab Jesus lieb. Deshalb tu ich auch so viel Gutes .

Überall, wo ich bin, ist Jesus unsichtbar mit dabei.

Einmal habe ich den Teufel im Klo runtergespült.

Ich glaube, das war meine erste gute Tat...

Und einmal waren zwei Männer im Haus, als Mama und Papa nicht da waren. Denen habe ich geholfen, gefährliche Sachen einzusammeln und in einen Sack zu tun. Für die Untersuchung im Labor. Aber dann mußte ich sie leider in den Keller sperren, weil sie keine Sachen von mir mitnehmen wollten.

In der Fgängerzone habe ich dem Weihnachtsmann den Bart abgerissen. Das war Tante Hilde sehr peinlich. Ihm auch. Er war nämlich gar nicht echt!

Im Urlaub ist mein Papa über das Wasser gegangen, genau wie Jesus. Das war an der Ostsee, als es mal nicht regnete. Ich hab sogar Fotos davon.

Und bei uns in der Küche hat sich Wasser in Traubensaft verwandelt.

Man muß auch Hunden von Jesus erzählen. Weil man nämlich aller Kreatur das Evangelium predigen soll. Auch wenn die Hunde furchtbar bellen.

Und manchmal explodieren Sektflaschen. Einfach so! Dann muß Frau Hohlberg rennen und ein Handtuch holen.

Unser Nachbar, Herr Hohlberg, stammt von einem Affen ab. Er ist Deutschlehrer. Deshalb hat er ein Buch geschrieben, durch das Kinder klüger werden sollen. Da waren aber leider keine Bilder drin.

Einmal wollte ich Nikolaus spielen und armen Leuten etwas zu essen bringen. Am Ende ist dann Herr Hohlberg über die Dosen gestolpert und hat furchtbar geflucht.

Geflucht hat er auch zu Neujahr, weil er mit dem Rauchen aufhören wollte. Ich habe ihm dann erklärt, daß die ganze Bibel von vorn bis hinten ein Buch über Nichtraucher ist. Leider hat ihn das nicht getröstet. 

Wenn Du das alles noch nicht weißt, bist Du wirklich arm dran.

Aber ich kann Dir helfen. Du kannst das alles nachlesen, falls Du schon lesen kannst. Die Geschichten stehen in meinem Buch. Da sind auch schöne Bilder drin.

Wenn Du noch nicht lesen kannst, mußt Du es Dir eben vorlesen lassen.

Das geht natürlich auch.

- Was ich Dir da gerade erzählt habe, steht in meinem ersten Buch.

Aber jetzt gibt es noch eins. Also praktisch Nummer zwei. Sozusagen.

Da steht zum Beispiel drin, wie Herr Hohlberg plötzlich einen Vater bekommen hat.

Und wie Opa Heinzi dachte, er ist Millionär. Und wie ich Becki kennengelernt habe.

Und warum Onkel Christian der größte Dichter ist.

Und warum meine Beine einmal aus dem Fenster hingen. Das war nämlich nur, weil Herr Schröder nicht stubenrein ist. 

Und noch viele andere Geschichten. Außerdem kriege ich wahrscheinlich bald einen Hund!

Mußt Du unbedingt lesen, falls Du schon lesen kannst.

Wenn nicht, dann laß es Dir vorlesen.


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!